Skip to main content


Herzlich willkommen!
Unter der Kategorie neuhier (grüner Button am Ende des Beitrags!) gib's alles relevante für Neueinsteiger!

matthias moritz reshared this.


I've created a new Mastodon instance for music fans. (Like myself).
If you want to join a community of music-enthusiasts and share your latest collection items, concert pics, new tracks etc, join me here:

https://musicworld.social

2 people reshared this


matthias moritz reshared this.


Kann mir jemand ne #peeertube Instanz empfehlen? Ich will n bisschen Videos von der Band posten und wäre gerne weit weg von Schwurbel und Faschomist... @punk

5 people reshared this

Ich bin bei https://sp-codes.de/ sehr zufrieden.

matthias moritz reshared this.


Wir starten in die Preproduction für unser neues Album. Was wir dafür brauchen und wie wir das machen, könnt ihr hier nachlesen. Denn unser Proberaum hat sich über die Jahr …

„“ weiterlesen

https://1328.beercore.de/2022/12/03/proberaum-technikzentrale/

Cakewalk DAW

Cakewalk DAW




2 people reshared this



Ich habe einen Blogartikel über Demos und Preproduction fürs neue Album geschrieben. Am Wochenende kommen noch ein paar Fotos aus dem Proberaum dazu und dann gibts was zum Lesen. Nur soviel kann ich vorher verraten. Auch für Punkbands sind die Zeiten von Kassettenrekorder oder Handyaufnahmen vorbei ;-)
Hey, Cool. Wo ist der Artikel ? Wir sind da sehr interessiert dran :-)
@Holger Golm am Wochenende tu ich Fotos dazu, dann darfst du lesen.
This entry was edited (4 days ago)


Pixelfed für Bilderfeeds


Friendica ist recht umständlich um Bilder zu teilen. Was man stattdessen tun kann: Einen pixelfed Account anlegen ( https://pixelfed.org/ ) und den Account als Remote_Self konfigurieren. Der Friendica Account teilt dann einfach alle Beiträge, die über Pixelfed reinkommen.
Für Pixelfed gibt es Apps mit denen es fast analog zu Insta funktioniert Bilder zu teilen. Angenehmer Nebeneffekt: Es schont den limitierten Speicherplatz auf dieser Instanz.
Komplett analog kann man übriges jeden anderen Service aus dem #Fediversum intgrieren. Peertube für Videos bietet sich z.B. ebenfalls an.


#pixelfed #remoteself #peertube

2 people reshared this

Die Apps für Pixefled sind noch in der Entwicklung und erscheinen hoffentlich recht bald. Diese werden dann auch paar Tools zur Bearbeitung und Filter haben, wie man es von Instagram kennt. Bis dahin kann aber auch einfach eine beliebige Mastodon App verwendet werden. Die Dienste nutzen die selben Protokolle und Schnittstellen.
Friendica funktioniert mit diesen Apps übrigens auch (einigermaßen)
@matthias moritz
Genau die Lösung, die ich auch bei mir so umgesetzt habe. ;-) :thumbs up:

matthias moritz reshared this.


🍺¯\_(ツ)_/¯🥨

matthias moritz reshared this.



https://youtu.be/4Uvk4TgQWzI

matthias moritz reshared this.


#Skinhead s sind eine wahnsinnig harte und männliche Subkultur, deren Mitglieder gerne orthopädische Bequemschuhe und Strickjacken tragen, während sie alte Schlager über unglückliche Liebe und Bibelgeschichten hören. Hätten wir nicht so schlechte Presse, kein Mensch würde uns ernst nehmen.
Bis auf den Teil mit Schlager und Bibel hätt ich's fast geglaubt. Ist mit den langhaarigen Assis auch nicht anders.

Ich werfe aber noch Heizdeckchen in den Ring!
@DePaelzerBu Schlager und Bibel sind Tatsachen. Ska und Soul sind im Grunde thematisch Schlager. Und ja, in vielen klassischen Ska -Liedern geht es um Bibelgeschichten.
@DePaelzerBu Hm, sind nicht 90% aller Musik Schlager (außer die durch Politik oder Religion motivierte)?
Och menno, verrat doch nicht alles. Ich will böse sein. Kinderfresser und Menschenschreck!

Oi!


Im Reich der Interpunktionen
nicht fürder goldner Friede prunkt:

Die Semikolons werden Drohnen
genannt von Beistrich und von Punkt.

Es bildet sich zur selben Stund'
ein Antisemikolonbund.

Die einzigen, die stumm entweichen,
(wie immer), sind die Fragezeichen.

Die Semikolons, die sehr jammern,
umstellt man mit geschwungnen Klammern,

und setzt die so gefangnen Wesen
noch obendrein in Parenthesen.

Das Minuszeichen naht und - schwapp!
Da zieht es sie vom Leben ab.

Kopfschüttelnd blicken auf die Leichen
die heimgekehrten Fragezeichen.

Doch, wehe! Neuer Kampf sich schürzt:
Gedankenstrich auf Komma stürzt -

und fährt ihm schneidend durch den Hals -
bis dieser gleich - und ebenfalls

(wie jener mörderisch bezweckt)
als Strichpunkt das Gefild bedeckt! ...

Stumm trägt man auf den Totengarten
die Semikolons beider Arten.

Was übrig von Gedankenstrichen,
kommt schwarz und schweigsam nachgeschlichen.

Das Ausrufszeichen hält die Predigt;
das Kolon dient ihm als Adjunkt.

Dann, jeder Kommaform entledigt,
stapft heimwärts man, Strich, Punkt, Strich, Punkt ...

Christian Morgenstern
(1871-1914)

#lyrik #morgenstern
This entry was edited (1 week ago)



Friendica Developers reshared this.


Setup Friendica Development Workspce


Hi @Friendica Developers,
I tried to setup a dev workspace for friendica on my local machine. I fail at the point of the installation where I can create a first user.

The Error in the UI says
SERIOUS ERROR: Generation of security keys failed.

Is there anything to fix or can I somehow skip this step and create the user with the console?

Friendica Developers reshared this.

So when I encounter the situation that I need some testing with other applications my intention is to set up e.g., a Ubuntu image with a mastodon instance for the start an setup some test users. This image could then be shared for other devs and may be even extended. But again, at this point, only sharing the idea / vision
This entry was edited (2 weeks ago)

Friendica Developers reshared this.

@">Marek Bachmann :friendica: Simpler is to set up test accounts on existing servers, I have a bunch, @Michael Vogel has a bunch, and then interact directly with your dev node.
@Hypolite Petovan Thank you, appreciate your input. So this brings us back to the basic discussion if local or "online" development should be used and when.
But I think I start to theorize a bit to much for my current experience in fediverse.
So I start local dev for non network functions / improvement.

Friendica Developers reshared this.

Especially for that I now have the confidence that there is not one gold standard I should follow regarding this question. :)

Friendica Developers reshared this.

One more thought / option: Perhaps it might also be possible to expose a friendica server on you local machine with dyndns...
I think I already did it even with ssl support, but it is year ago.

Friendica Developers reshared this.



Es gibt eine Mastodon Instanz, die sich speziell an Musiker*innen richtet. https://musicians.today/
Eine Community lebt ja auch davon, im eigenen Saft zu schmoren. Die Frage ist eher ob "die musizierenden" eine eigene Community bilden. Das glaube ich nämlich eher nicht.
Ja, wenn da alle Musikbegeisterten aufschlage, wäre das natürlich großartig.

Friendica Support reshared this.


Pending contact doesn't have an introduction.


Hey @Friendica Support ,

hat schonmal jemand diesen Fehler im Log gesehen.
2022-11-15T11:38:25Z ERROR index Pending contact doesn't have an introduction.
In den Github issues gibt es zumindest einen Treffer: https://github.com/friendica/friendica/issues/11630#issuecomment-1206371645

Ich vermute, dieser Error führt auch dazu, dass das Profilbild bei Kontakten nicht aktualisiert wird. Oder z.B. Hier: https://dir.friendica.social/search?q=1328

#profil #profilbild
This entry was edited (3 weeks ago)


Zusatzaccount für die Band


Weil der @Holger Golm danach gefragt hat:

Wenn ihr einen zusätzlichen Account (z.B. als Bandseite) anlegen wollt, könnt ihr das in den Einstellungen ganz leicht erledigen.
1) oben aufs Profilbild klicken
2) Einstellungen
3) links auf Account Verwalten



viel Spass damit!


Lokales Verzeichnis und wie man euch findet


Es gibt ein Verzeichnis aller User auf diesem Server. Wenn ihr möchtet, dass man euch dort findet, müsst ihr das aktiv bestätigen. Es gibt dazu einen Opt-In Haken in den Einstellungen. Nur wenn das aktiviert ist, ist euer Profil für Menschen außerhalb eurer Kontakliste auffindbar.


Raeuber reshared this.


Soll ja keiner behaupten, dass hier nix los ist. Herzlich Willkommen an alle, die #neuHier sind.
@Slamdamn mit dem Bandprofil, das hier vielleicht entstehen könnte, @El Minuto, @Holger Golm, @Thorsten Heinkelmann und ganz frisch dazu gekommen: @Stefan Baer

Schön, dass ihr hier seid!

Raeuber reshared this.


Es ist wirklich erstaunlich, wie lange wir akzeptiert haben (und es immer noch tun) in welchem Ausmaß unsere digitale Identität kommerzialisiert wird.

Wir haben damals alle geschmunzelt, aber sie hatte schon Recht. Das Internet ist für uns immer noch Neuland.

Reeenobo reshared this.


matthias moritz reshared this.


in meinen etwa 25 jahren interneterfahrung habe ich so etwas noch nicht erlebt. eine riesige community koordiniert sich zu einem strategischen rückzug von einer plattform zur anderen. selbst, wenn es nur bei einem bruchteil von twitter bleiben sollte, ist das ein unglaublich mächtiger vorgang, den ich bislang so nicht für möglich gehalten habe und der ohne frage in die internetgeschichte eingehen wird.

matthias moritz reshared this.

Ich kann dir leider erst jetzt wieder folgen (Die Ohnmacht der föderierten Plattformen). Verzeih, wenn's schon tausendmal kam, aber ein passender Begriff wäre die Graph(unter)wanderung.
Ja, es ist sehr interessant diesen Wechsel der Plattform selbst mit zu erleben und sich bei #Mastodon neu einzurichten! Ein schönes Gefühl hier, Danke an alle, die dies möglich gemacht haben!

matthias moritz reshared this.


Aktuell experimentieren wir mit den Möglichkeiten, die das www zu bieten hat. Nachdem Blogs seit einigen Jahren komplett aus der Mode gekommen sind und Kommunikation nur noch über Facebook, Twitter und Instagram lief sehen wir es an der Zeit, dass wie unsere Daten, unsere Kontakte, unsere digitale Identität wieder selbst in die Hand nehmen.

Die sozialen Medien, die wir heute nutzen haben sich abgenutzt und bestehen noch aus Werbung, Hass und algorithmisch generierten Inhaltsvorschlägen. Sie haben sich gewandelt. Von sozialen Netzwerken zu Werbeplattformen. Das geschah nicht von heute auf morgen sondern schleichend. Und so nützlich wir als Band diese sozialen Netzwerke immer noch empfinden, so sehr lehnen wir die Kommerzialisierung unserer digitalen Identität auch ab. Mit Punkrock hat das nix mehr zu tun.

Wir werden in Zukunft verstärkt über andere Wege kommunizieren. Momentan sind wir aber noch in einer Selbstfindungsphase denn auch wenn die Möglichkeiten unerschöpflich sind, ist die Zielgruppe träge. Viele von euch erreicht man nicht im #Fediversum. Einen Blog liest kaum mehr jemand. Und wer weiß schon was #pixelfeed ist?. Wer nicht auf Facebook und Instagram ist, existiert nicht. Wir probieren uns aus und ihr seid eingeladen uns in unsere neue digitale Heimat zu folgen. Wir wissen selbst noch nicht wohin die Reise geht und können nicht garantieren, dass all die Kanäle erhalten bleiben. Aber es ist uns ein Anliegen Digitales besser zu machen!

Ihr könnt uns hier folgen:#fediversum #pixelfeed

https://1328.beercore.de/2022/11/11/1328-beercore-goes-digital/

2 people reshared this


matthias moritz reshared this.


Ich lege mich fest: Es wird das #Fediverse. Wird ne Menge Arbeit und dauert natürlich noch Jahre, bis es so funktioniert wie Twitter.

Die Funktionalität von Twitter ist globale, systemrelevante Infrastruktur, das MUSS dezentral und nicht-kommerziell werden. Und wird es auch.

2 people reshared this